Amman iman – Wasser ist Leben.
Wasser ist immer und überall in Bewegung.
Das Leben formt den Menschen, wie Wasser den Stein.
Selbst wer am Wasser lebt, verschwende nicht das Wasser.
Stille Wasser sind meist tief, und klare Wasser sind meist kalt.
Trinke aus der Quelle, solange sie sprudelt.

Als «nicht gewinnorientierte» Genossenschaft haben wir ein Ziel:
Die Versorgung der Stadt Rapperswil-Jona mit Trink-, Brauch- und Löschwasser. Fortwährend in bester Qualität, genügender Menge und Druck.

Karte Anlagen

Übersichtskarte der WVRJ-Anlagen

Klicken Sie auf ein Icon und erfahren Sie mehr über die entsprechende Anlage der Wasserversorgung.
wvrj grundwasserpumpwerk iconGrundwasserpumpwerk   wvrj stufenpumpwerk iconStufenpumpwerk   wvrj reservoir iconReservoir

WVRJ Gruenfeld ms

grundwasser­pumpwerk Grünfeld

 

WEITER

WVRJ Busskirch ms

grundwasser­pumpwerk busskirch

 

WEITER

WVRJ Taegernau ms

grundwasser­pumpwerk tägernau

 

WEITER

WVRJ Hanflaender ms

grund­wasser­pumpwerk hanfländer

 

WEITER

WVRJ Bollingen ms

stufenpumpwerk bollingen

 

WEITER

RES Meienberg

Stufenpumpwerk / Reservoir Meienberg

WEITER

WVRJ Rinderweid ms

Stufenpumperk rinderweid

 

WEITER

WVRJ Lenggis ms

reservoir lenggis

 

WEITER

WVRJ Rueteli ms

Reservoir rüteli

 

WEITER

WVRJ Johannisberg ms

Reservoir Johannisberg

 

WEITER

WVRJ Egg ms

Reservoir Egg

 

WEITER

WVRJ Moos ms

Reservoir Moos

 

WEITER

Zahlen und Fakten der Wasserversorgung Rapperswil-Jona

Eine qualitativ hochwertige Infrastruktur und ein Zukunft gerichtetes Infrastrukturmanagement sind unerlässlich für eine einwandfreie Trinkwasserversorgung.


Die Anlagen der Wasserversorgung


4 Grundwasserpumpwerke:

  • 21 GWPW Grünfeld
  • 22 GWPW Busskirch
  • 23 GWPW Tägernau
  • 24 GWPW Hanfländer

Rund um die 4 Grundwasserfassungen sind Grundwasserschutzzonen erlassen!
Strenge Auflagen in diesen Gebieten schützen das Wasser vor Verunreinigungen und negativen Einflüssen. Dies ist sehr wichtig, da Trinkwasser ein unersetzliches Lebensmittel und ein zentraler Grundpfeiler der Volksgesundheit ist. Ergänzt werden diese 4 Grundwasserfassungen mit einem ausgeschiedenen Schutzareal Hessenhof, für ein zukünftiges Pumpwerk.

Die Schutzzonenreglemente sind als PDF abrufbar:

Gewässerschutzkarte des Kantons SG

3 Stufenpumpwerke:

  • 31 STPW Bollingen
  • 32 STPW Meienberg
  • 33 STPW Rinderweid

6 Reservoirs mit Total 14‘200‘000 Liter Inhalt:

  • 41 RES Lenggis
  • 42 RES Meienberg
  • 43 RES Rüteli
  • 44 RES Johannisberg
  • 45 RES Egg
  • 46 RES Moos

6 Bezugs- und Messstationen
2 Notbezugsschächte

Rund 138 km Versorgungsleitungen ohne private Hausanschlussleitungen.
Das entspricht der Strecke von Rapperswil-Jona nach Fribourg.

Löschwasser:
Über 1‘000 Hydranten der Wasserversorgung Rapperswil-Jona gewährleisten die einwandfreie Löschwasserversorgung, indem sie der Feuerwehr in der ganzen Stadt die schnelle Wasserentnahme aus dem Versorgungsnetz ermöglichen.

Leitstelle:
Sämtliche Prozesse werden vollautomatisch gesteuert. Dabei werden alle Betriebszustände, Störungs- und Qualitätsmeldungen der Wasserversorgungsanlagen an die zentrale Leitstelle übermittelt.

 

wvrj prinzipschema

 

Kennzahlen der Wasserversorgung ( 1m3 = 1‘000 Liter)

   

Wassergewinnung

2‘800‘000 – 3‘000‘000 m3 pro Jahr

Wasserverkauf

2‘000‘000 – 2‘100‘000 m3 pro Jahr

Ungemessener Verbrauch

500‘000 – 600‘000 m3 pro Jahr

Wasserverlust

250‘000 – 350‘000 m3 pro Jahr

Durchschnittliche Wasserabgabe pro Tag

7‘000 m3 pro Tag

Maximale Wasserabgabe pro Tag

11‘500 m3 pro Tag

Erneuerungsbedarf pro Jahr

1.5 bis 2.5 Mio. CHF

Detailwerte zu den letzten 3 Verbrauchsjahren entnehmen Sie bitte unserem Geschäftsbericht unter:
Über uns / Genossenschaft / Geschäftsbericht