Amman iman – Wasser ist Leben.
Selbst wer am Wasser lebt, verschwende nicht das Wasser.
Trinke aus der Quelle, solange sie sprudelt.
Wasser ist immer und überall in Bewegung.
Das Leben formt den Menschen, wie Wasser den Stein.
Stille Wasser sind meist tief, und klare Wasser sind meist kalt.

Als «nicht gewinnorientierte» Genossenschaft haben wir ein Ziel:
Die Versorgung der Stadt Rapperswil-Jona mit Trink-, Brauch- und Löschwasser. Fortwährend in bester Qualität, genügender Menge und Druck.

Gebührenanpassung

Gebührenanpassung der Wasserversorgung Rapperswil-Jona, ab Rechnungs-Jahr 2022 von CHF 0.60 auf 1.00 pro Kubikmeter bezogenen Wassers

In Rapperswil-Jona betrug die Konsumgebühr für 1'000 Liter Trinkwasser (= 1 Kubikmeter / 1 m3) seit 1977 bis 2021 unverändert 60 Rappen. Dies liegt deutlich unter dem Schweizer Durchschnitt.

Die Gebühren müssen gesetzt auf die Bestimmungen des Kostendeckungs- und Äquivalenzprinzips so festgesetzt werden, dass alle Aufwendungen der Wasserversorgung gedeckt werden und ein ausgeglichener Haushalt besteht. Die Konsumgebühr ist im Reglement über die «Beiträge und Gebühren der Wasserversorgung Rapperswil-Jona» festgelegt. Das Reglement unterstand dem fakultativen Referendum. Die entsprechende Referendumsfrist vom 18. November bis 18. Dezember 2006 verstrich unbenutzt, weshalb das Reglement rechtsgültig in Kraft getreten ist und eine Abänderung der gesetzlichen Grundlage demnach heute nicht mehr möglich ist. Das Reglement wurde vom Stadtrat Rapperswil-Jona per 01. Januar 2007 erlassen.


Auszug aus dem Reglement zur Konsumgebühr Art. 14:
Die Konsumgebühr beträgt CHF 1.00 pro Kubikmeter bezogenen Wassers. Die Verwaltung kann diesen Ansatz herabsetzen, sofern die Finanzlage der WV dies gestattet.

Die Betriebskosten der Wasserversorgung sind in den vergangenen Jahren markant gestiegen.
Gesetzliche Auflagen und Verordnungen verursachen höhere Kosten im Leitungsbau. Zeitliche Auflagen und Nachtarbeit führen zu höheren Lohnkosten. Die innere Verdichtung und das hohe Verkehrsaufkommen beeinflussen den Bauprozess. Sicherheitsmassnahmen im technischen- sowie im Umweltbereich erfordern erhöhte Investitionen im Betrieb und in den Anlagen. Die Aufgabenerfüllung der Wasserversorgung erfordert in allen Belangen deutlich mehr Ressourcen als in den vergangenen Jahren.

In den letzten Jahren konnte die Wasserversorgung auf Reserven zurückgreifen um den Haushalt ausgeglichen zu gestalten. Eine Anpassung des Wasserpreises ist nunmehr unumgänglich um mittelfristig den Haushalt ausgeglichen sicherstellen zu können.
Die Preisanpassung wird im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben und unseren Pflichten zur Führung eines ausgeglichenen Haushalts umgesetzt.
Wir bedauern diese notwendige Preiserhöhung und danken Ihnen für Ihr Verständnis